Herzlich Willkommen!

 St. Clemens Berlin

Exerzitienzentrum der Göttlichen Barmherzigkeit

Ort ewiger eucharistischer Anbetung

 

 



St.
                    Clemens Berlin

Aktuelles



Heizölspendenaktion: Mit St. Clemens durch den Winter

Nachtvigil am Samstag, den 1. März 2014

Familientag am 16. März 2014

Kreuzweg, Freitags 18:30

Aktuelles Jahresprogramm 2014

St. Clemens Newsletter Februar 2014

St. Clemens Newsletter November 2013 - Das Geheimnis von Tod, Auferstehung und ewigem Leben

Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens, Montag, 9. Dezember 2013

Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel am 15. August 2013: Novene und Lichtervigil, 19:30 Uhr festliche Heilige Messe

Weihe der Mission von St. Clemens an das Herz Jesu und das Herz Mariens

Herzlich Willkommen und Gottes Segen Heiliger Vater! Einladung zum Gebet für Heiligen Vater Papst Franziskus

Den Glauben neu entdecken - St. Clemens Monatskatechesen:  Maria als die Theotokos - Die Mutter Gottes

Den Glauben neu entdecken - St. Clemens Monatskatechesen:  Weihnachten - Fest der Menschwerdung Gottes

Der Allerseelenablass - Ein Schatz der Kirche

St. Clemens braucht Ihre Hilfe
Bitte helfen Sie uns, St. Clemens zu erhalten!

Novene zur göttlichen Barmherzigkeit ab Karfreitag

Sonntag, 15. April 2012 , 16 Uhr: Barmherzigkeitsfest und Festhochamt mit S.E. Erzbischof Dr. Jean-Claude Périsset, Apostolischer Nuntius

Fastenzeit: Zeit der Umkehr zu Gott

November: Gebet für die Verstorbenen und der Allerseelenablass

Rosenkranzmonat Oktober: Anleitung zum guten Rosenkranzgebet nach Johannes Paul II

Herzliche Einladung zur festlichen Heiligen Messe mit S.E. Erzbischof Dr. Rainer Maria Woelki am 27. September 2011, 19:30 Uhr

Herzlich Willkommen, Heiliger Vater! Herzliche Einladung zur Novene und zur Gebetsvigil am 20.9. 2011 um 19:30 Uhr!

St. Clemens - Ort ewiger eucharistischer Anbetung

Neu: Newsletter-Archiv und Katechesen zum Kirchenjahr
mit Betrachtungen Papst Benedikts XVI.

Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel

Herzliche Einladung: 24. Juni., 19:30 Uhr - Pontifikalamt mit S.E. Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky

Werden Sie Kirchenpate des Anbetungszentrums - Bitte helfen Sie uns

1. Berliner Bibeltagung in St. Clemens

Dringender Spendenaufruf für St. Clemens!
Bitte helfen Sie uns!

Novene und Prozession zum Hochfest Mariae Empfängnis

Fastenzeit: Zeit der Umkehr zu Gott

Programm zur Barmherzigkeitswoche und Pontifikalamt mit Weihbischof em. Weider

Päpstlicher Nuntius feiert mit den Gläubigen das Patronatsfest der St. Clemens-Kirche (mit aktuellen Fotos)

Herzliche Einladung: Pfingstnovene zur Vorbereitung auf das Pfingstfest

Herzliche Einladung zum feierlichen Pontifikalamt mit dem apostolischen Nuntius zu unserem Patronatsfest und Jubiläum

  Programm zum Patronatsfest: Lichtervigil und Holy Hour am Samstag, den 14. März 2009

Vortrag zur Lage der Christen in China und Kuba
Benefizveranstaltung mit Kirche in Not


Erzbischöfe aus Indien und Pakistan zu Gast in St. Clemens

Jugendprogramm startet mit erster Holy Hour in St. Clemens

Photogalerie online
   
Aktuelles Exerzitienprogramm

Ewige Anbetung in St. Clemens

Spendenaufruf zum Unterhalt von St. Clemens

Initiative St. Clemens mit Pater Werenfried-van Straaten Preis des Hilfswerkes Kirche in Not geehrt

St. Clemens durch Georg Kardinal Sterzinsky feierlich eröffnet (mit aktuellen Fotos)

Aktuelles Osterprogramm





St.
                  Clemens Kirche Berlin



Spendenaufruf: Dringend Kirchenpaten gesucht

Wir suchen dringend Spenden und Kirchenpaten für das Exerzitienzentrum St. Clemens. Bitte helfen Sie uns!

Bankverbindung:
Förderverein der St. Clemens Kirche Berlin e.V.
Konto: 600 48 66 019
BLZ: 370 601 93
Pax Bank e.G. Köln

Für Internationale Überweisungen:
IBAN:     de27370601936004866019
BIC:       GENODED1PAXX

Kirchenpatenschaftserklärung


Ewige Eucharistische Anbetung in St.
                              Clemens Berlin

Die Kirche in Berlin ist in Not. Berlin braucht dringend Orte der Begegnung mit Gott, Orte der Stille und des Gebets und der lebendigen christlichen Gemeinschaft. Doch mit der Finanzkrise der Erzdiözese Berlin werden mehr und mehr Kirchen geschlossen, aufgeben und, wie etwa St. Raphael, St. Johannes-Capistran und das ehemalige Franziskanerkloster, abgerissen. Kirchen drohen als Zeugen des christlichen Glaubens aus dem Stadtbild und dem gesellschaftlichen Leben der Hauptstadt langsam zu verschwinden. Die verbliebenen Kirchen sind ganz überwiegend außerhalb der Gottesdienste verschlossen. Gleichzeitig besteht ein neuer dringender Bedarf nach Orten des Gebets als Oasen des Glaubens in einer weitgehend säkularen Stadt.

St. Clemens Berlin

Um diese Lücke in der Seelsorge der Berliner Kirche zu schließen, haben sich engagierte katholische Christen der Diaspora Kirche Berlin im Förderverein der St. Clemens-Kirche Berlin e.V. zusammengeschlossen, und in der historischen, vom seligen Kardinal Clemens August Graf von Galen erbauten und jetzt bedrohten St. Clemens-Kirche im Herzen Berlins ein für alle offenstehendes, durchgehend geöffnetes  Exerzitienzentrum aufgebaut,  das an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr, d.h. 24 h, den Berliner Katholiken zum Gebet, zur ewigen Anbetung und zum Empfang der Sakramente offensteht.

Unser Exerzitienzentrum wurde am 15. März 2008, dem Hochfest des Heiligen Josef und zugleich dem Patronatsfest der Kirche, dem Fest des heiligen Clemens Maria Hofbauer, durch Georg Kardinal Sterzinsky, dem Erzbischof von Berlin und Metropoliten der Berliner Kirchenprovinz, mit einem Pontifikalamt feierlich eröffnet.

Eröffnung St. Clemens Berlin

St. Clemens hat seine Tore eröffnet und bietet ein umfangreiches geistliches Programm für die notleidende Diaspora-Kirche Berlin an: täglich zwei Heilige Messen, tägliche Beichtgelegenheit von 9 bis 24 Uhr, 24 h Stunden ewige eucharistische Anbetung in Stille und mit Gebet, tägliche Wortverkündigung und Reflektion des Evangeliums sowie wöchentliche Exerzitien. Daneben wird derzeit ein spezielles Programm für junge Katholiken vorbereitet (Holy Hour, Stay and Pray), das junge Menschen zur eucharistischen Anbetung hinführen und im Glauben stärken soll.

St. Clemens soll ein Ort sein, wo man zu jeder Tages- und Nachtzeit  im hektischen Alltag der Millionenstadt Berlin, ohne vor verschlossener Tür zu stehen, einkehren und Gott begegnen kann: im Allerheiligsten Sakrament des Altares, im Wort, in der Stille und im gemeinsamen Gebet.

St.
                      Clemens Berlin

 

Mit dem festlichen Eröffnungsgottesdienst hat St. Clemens nun seine Tore geöffnet und bietet ab sofort ein umfangreiches und in dieser Form in Berlin einmaliges geistliches Angebot für die Hauptstadt an. Damit St. Clemens erhalten bleiben kann, bedarf es indes vieler Spenden.

Eröffnung St. Clemens Berlin

St. Clemens ist ein rein spendenfinanziertes Exerzitienzentrum. Unsere Kirche und die Priesterwohnung sind gemietet. Unser Zentrum ist daher auf einen stetigen Zufluss von Spenden angewiesen. Die Exerzitien sind kostenlos, es werden keine Unkostenbeiträge erhoben, damit jedem – unabhängig vom Einkommen – eine Teilnahme ermöglicht werden kann. Der Betrieb einer rund um die Uhr geöffneten Kirche inkl. Heizung, Licht etc. ist trotz größter Sparsamkeit und großem Eigeneinsatz allerdings sehr teuer.

St. Clemens
                      Berlin

 

Damit das Exerzitienzentrum lebensfähig ist, sind wir dringend auf Spenden und die Unterstützung durch Paten angewiesen. Der Verein hat daher ein Kirchenpatenschaftsprogramm ins Leben gerufen und lädt Sie recht herzlich ein, Pate der St. Clemens-Kirche und des Exerzitienzentrums der göttlichen Barmherzigkeit in St. Clemens zu werden. Bitte helfen Sie uns, dass diese Vision Wirklichkeit wird.

St.
                      Clemens Berlin

Jede Spende, und sei sie auch noch so klein, zählt. Jeder kann Pate werden, unabhängig vom Einkommen und in dem Maße, in dem jeder helfen kann. Patenschaften für die St. Clemens-Kirche und das Exerzitienzentrum sind bereits ab 10 EUR monatlich möglich. Diese kleinen Beträge sind ebenso wichtig wie höhere Patenschaftsbeiträge, die das Rückgrat des Exerzitienzentrums in der St. Clemens-Kirche bilden. Jeder Beitrag zählt. Wir möchten Sie recht herzlich einladen, Pate der St. Clemens-Kirche und unseres Exerzitienzentrums zu werden. Hierzu können sie einfach unsere Kirchenpatenschaftserklärungen ausdrucken und uns zuschicken. Alternative können Sie selbstverständlich auch direkt auf unser Konto durch Dauerauftrag überweisen.

 

Bitte helfen Sie uns

Vielen Dank und ein herzliches Vergelt's Gott!

 

Bankverbindung:

Förderverein der St. Clemens Kirche Berlin e.V.
Konto: 600 48 66 019
BLZ: 370 601 93
Pax Bank e.G. Köln

Für Internationale Überweisungen:

IBAN: de27370601936004866019
BIC: GENODED1PAXX

So können sie uns helfen:

1. Durch Gebet

Die beste, segensreichste und wirksamte Möglichkeit, das Anbetungs- und Exerzitienzentrum St. Clemens zu unterstützen, ist Ihr Gebet. Denn das, was der Herr uns allen durch St. Clemens schenken möchte, Seine Liebe, Seine Barmherzigkeit und Seine Gnade, das geht von Ihm selbst und Seiner realen, eucharistischen Gegenwart aus. Deshalb möchten wir Sie ganz herzlich um Ihr Gebet bitten: auf dass St. Clemens eine Quelle reicher Gnaden für die Menschen werden, ein Licht in der Dunkelheit, eine Stadt auf dem Berg, so dass viele Menschen die barmherzige Liebe unseres Gottes durch unseren Herrn Jesus Christus erfahren und erkennen können und so zum ewigen Heil gelangen. Gern können Sie auch eine Heilige Messe lesen lassen für die Menschen, die in die Kirche gekommen sind, alle die kommen und alle, die noch kommen werden sowie die gesamte, über die ganze Welt verstreute St. Clemens Familie, für alle unsere Freunde, Beter, Paten und Unterstützer.

Dabei dürfen wir auf die mächtige Fürsprache unserer guten Mutter, der seligen Jungfrau und Gottesmutter Maria, des Heiligen Joseph, unseres Kirchenpatrons, des heiligen Clemens Maria Hofbauer, des Erbauers unserer Kirche, des Seligen Clemens August Kardinal von Galen und aller Engel und Heiligen des Himmels vertrauen. Und weil wir im Dienst unserer Kirche stehen und als Glied des mystischen Leibes Christi auf das engste mit ihr verbunden sind, möchten wir Sie ganz herzlich um Ihr Gebet für unsere Diaspora Kirche in Berlin, unser Erzbistum, unseren Erzbischof Dr. Rainer Maria Woelki, unseren Weihbischof Matthias Heinrich sowie für unseren Heiligen Vater Papst Benedikt und seine Anliegen bitten. Ganz herzlichen Dank und ein herzliches vergelt's Gott!

2. Durch Dauerauftrag

Sie können ihren monatlichen Kirchenpatenschaftsbeitrag auf unser Vereinskonto durch Dauerauftrag überweisen:

Bankverbindung:

Förderverein der St. Clemens Kirche Berlin e.V.
Konto: 600 48 66 019
BLZ: 370 601 93
Pax Bank e.G. Köln

Für Internationale Überweisungen:

IBAN: de27370601936004866019
BIC: GENODED1PAXX

3. Durch Einzugsermächtigung

Alternativ können sie unsere Kirchenpatenschaftserklärung mit ihrer Kontoverbindung ausfüllen und uns zusenden. Wir ziehen dann den Betrag von ihrem Konto monatlich ein. Dies können Sie selbstverständlich jederzeit widerrufen.

4. Durch Spende

Da wir ein planbares Budget benötigen, sind wir auch auf Einzelspenden angewiesen, die Sie auf unser oben angegebenes Vereinskonto überweisen können. Wir sind als deutscher gemeinnütziger Verein beim zuständigen Finanzamt anerkannt und senden Ihnen gern eine Spendenquittung zu.

5.  Durch Testament oder Vermächtnis

Sie können unsere Anbetungskirche St. Clemens auch in Ihrem Testament oder durch ein Vermächtnis bedenken und so segensreich über Ihren Tod hinaus zum Erhalt unseres Exerzitienzentrums beitragen. "Fromme Stiftungen" von Todes Wegen haben in der Kirche eine lange Tradition und können wichtigen Beitrag leisten, um die Seelsorge der Kirche materiell zu unterstützen. Sie legen so den Grundstein dafür, dass St. Clemens als Glaubenszentrum und ein Ort des Gebets und der eucharistischen Anbetung so Gott will für viele Generationen bestehen und so zur Quelle reicher Gnaden für viele Menschen werden kann.
nger
ihrer testamentarischen Zuwendung ist der

Förderverein der St. Clemens-Kirche Berlin e.V.
Adalbertstr. 10
80799 München

Vereinsregister: registriert beim Amtsgericht Charlottenburg VR 26746 B

6.  Durch Kollekte in Ihrer Pfarrgemeinde

Sie können uns auch helfen, indem Sie in Ihrer Pfarrgemeinde eine Kollekte zugunsten des Exerzitienzentrums St. Clemens in der notleidenden Diaspora-Kirche in Berlin anregen. Gern stellen wir für Ihren Pfarrer weitere Informationen zur Verfügung.

7. Geburtstage / Gold- oder Silberhochzeiten

Gern können Sie auch als Jubilar eines Geburtstages oder eines Hochzeitsjubiläums Ihre Gäste anstelle eines Geschenkes um eine Spende für St. Clemens bitten. In der Vergangenheit sind dankenswerterweise so eine Reihe von Spenden zusammengekommen, die uns sehr weitergeholfen haben.

 

Spendenquittungen

Der Förderverein der St. Clemens-Kirche Berlin e.V. ist beim zuständigen Finanzamt München als gemeinnütziger Verein anerkannt. Ihre Spende und Patenschaft sind daher steuerlich absetzbar. Jedem Spender und Paten senden wir zum Ende jedes Kalenderjahres automatisch eine Spendenquittung zu. Sollten Sie Ihre Spendenquittung bereits vorher benötigen, versenden wir Ihnen diese gern auch sofort.

 

Bitte helfen Sie uns!

Vielen Dank und ein herzliches Vergelt’s Gott!


 

Kontakt | Impressum | Spenden